FokusLyrik

Verlagshaus Berlin // Festival — Kongress / Frankfurt am Main // März 2019

Bild: © FokusLyrik

»Dass die Lyrik in den letzten Jahren mehr Aufmerksamkeit erfahren hat, ist zu einem großen Teil den unabhängigen Verlagen zu verdanken. Ihrer oftmals prekären Lage begegnet die Politik nun mit mehr Förderung. Reichen die neuen Maßnahmen aus? Wie wirksam sind sie im internationalen Vergleich?« — Gemeinsam mit Oliver Schenk (BKM), Klaus Schöffling (Schöffling & Co.), Reto Ziegler (Edition Korrespondenzen) und Jan Kuhlbrodt diskutierten wir diese Fragen im Panel »Neue Perspektiven der Verlagsförderung« während des Festivalkongresses »FokusLyrik« in Frankfurt/Main. »Esst mehr Lyrik« schreibt das Börsenblatt (11.03.19).