Stiftung Buchkunst

Lehre & Forschung // Mappen-Speed-Dating auf der Leipziger Buchmesse // März 2018

Mappen-Speed-Dating / Foto: © Stiftung Buchkunst
Mappen-Speed-Dating / Stiftung Buchkunst
Mappen-Speed-Dating / Stiftung Buchkunst

Auf der Leipziger Buchmesse 2018 fand am 15. März das »Mappen-Speed-Dating« der Stiftung Buchkunst statt. 20 Studierende zeigten uns vier Expert_innen-für-schöne-Bücher ihre Projekte und freuten sich über unser Feedback für ihre weitere Arbeit! Es hat Spaß gemacht und ich habe viel von den anderen Expert_innen gelernt!


[ Blindtext ]

Lehre & Forschung // Lehrauftrag, Leibniz-Universität Hannover, Wintersemester 17_18 // Februar 2018

TypoBasics / Wintersemester 17_18TypoBasics / Wintersemester 17_18
TypoBasics / Wintersemester 17_18TypoBasics / Wintersemester 17_18
TypoBasics / Wintersemester 17_18TypoBasics / Wintersemester 17_18

In einem sechs-tägigen typografischen Kompakt-Workshop zum Thema »[ Blindtext ]« experimentierte ich mit Studierenden der Leibniz-Universität mit Blindmaterial. Im »Sound of Blindtext« erstellten wir Moodboards zu Lieblingssongs, Logos, Visitenkarten und Plakatlayouts. Ausgehend vom Buchstaben als kleinster Einheit der Schrift bis hin zu komplexen digitalen Layouts erarbeiten wir die Grundlagen der Typografie.

TypoBasics / Wintersemester 17_18
TypoBasics / Wintersemester 17_18

Förderpreis für junge Buchgestaltung

Lehre & Forschung // Jurysitzung der Stiftung Buchkunst // Mai 2017

Foto: @ Stiftung Buchkunst
Foto: @ Stiftung Buchkunst
Foto: @ Stiftung Buchkunst

Am 16. Mai 2017 tagte die Jury der Stiftung Buchkunst für den »Förderpreis für junge Buchgestaltung« in Frankfurt. Unter 135 Einsendungen schönster Bücher fiel es sehr schwer, die drei allerschönsten herauszufinden! Aber wir haben uns entschieden und die Preisträger werden am 4. Juli bekannt gegeben. Der Blick hinter die Kulissen war super spannend und ich habe gelernt, dass es gar nicht so einfach ist, gemeinsam eine Auswahl zu treffen, da alle Jurymitglieder Experten auf unterschiedlichen Gebieten sind und jeweils einen ganz anderen Blick auf die schönen Bücher haben! Wir haben viel diskutiert und es hat Spaß gemacht!


Viel Glück!

Lehre & Forschung // Lehrauftrag, Leibniz-Universität Hannover, Sommersemester 17 // Mai 2017

Glücksbringer sind Objekte, denen »magische« Eigenschaften nachgesagt werden. Sie können kulturell gültig, aber auch sehr subjektiv sein. Der Besitzer entscheidet, welches Objekt ihm persönlich Glück bringt. Die Glücksbringer stellen Symbole dar, die Eigenschaften repräsentieren, welche den Objekten selbst nicht zueigen sind. In dem Typografieseminar »Viel Glück!« habe ich mit den Studierenden kulturell gültige Glücksbringer erforscht und ihre Wirkung, Anwendung und Rezeption in Form von gestalterischen Aufgaben dokumentiert.

TypoBasics // SoSe 2017 // Studierendenarbeiten
TypoBasics // SoSe 2017 // Studierendenarbeiten

Letters are things, not pictures of things

Lehre & Forschung // Lehrauftrag, Leibniz-Universität Hannover, Wintersemster 16_17 // Februar 2017

Das Typografieseminar an der Leibniz-Universität Hannover bot unter dem Thema »Letters are things, not pictures of things« (Zitat: Eric Gill) einen Überblick über das Gestalten mit Schrift. Ausgehend vom Schreiben und Zeichnen bis hin zu komplexen digitalen Layouts wurden folgende Themen behandelt: Typografische Grundlagen und Fachbegriffe, Schriftgeschichte, Klassifizierung von Schriften, Mikrotypografie und Anwendung von Schrift im digitalen Medium. Im Spannungsfeld zwischen manuellem und digitalem Arbeiten, zwischen Schreiben von Schrift mit Werkzeugen und Anwenden von Schrift in Layoutprogrammen, haben die Teilnehmenden ein eigenes Konzept für eine Buch-Publikation entwickelt.


Bilinguale Typografie

Lehre & Forschung // Gastprofessur an der China Academy of Arts Hangzhou (China) // Dezember 2016

Als Gastprofessorin unterrichtete ich im Studiengang Visuelle Kommunikation der CDK an der China Academy of Arts in Hangzhou (China) und betreute die Masterarbeiten der Studierenden.


Führen & Verführen: Universen auf kleinstem Raum

Lehre & Forschung // Typografische Gesellschaft München // November 2016

Design, Typografie, Illustration, Video, Veranstaltungskonzeption — heutzutage sind Kreative vielfältig aufgestellt. Im Verlagshaus Berlin werden diese kreativen Techniken gebündelt. Andrea Schmidt und Dominik Ziller, führende Köpfe im Verlagshaus Berlin, sprachen bei der Typografische Gesellschaft München über anspruchsvolle Typografie, die Verwendung ausgesuchter Papiere und langlebige Fadenheftungen — über schöne Bücher als kostbare Gesamtkompositionen. Am Beispiel der Zusammenführung von Gedichten, den Universen auf kleinstem Raum, und Illustrationen zeigten sie Wege auf, Themen auszuformulieren und die Avantgarde über ihre ästhetische Funktion  hinauszuführen.
 


Letters are things, not pictures of things

Lehre & Forschung // Vortrag an der HZTC Hangzhou (China) // November 2016

Vortrag vor Studierenden des Fachbereichs Design an der HZTC Universität Hangzhou (China) über Typografie und Buchgestaltung im interkulturellen Kontext.


Arbeitsstipendium für Illustration 2017

Lehre & Forschung // Stipendium der Rhein-Neckar-Stiftung // August 2016

Große Freude! Ich habe ein dreimonatiges Arbeitsstipendium für Bildende Kunst von der Rhein-Neckar-Stiftung für 2017 erhalten. Im Zeitraum September bis November 2017 werde ich im Kommandantenhaus auf dem Dilsberg an neuen Illustrations-Projekten und Aufführungen arbeiten! Geplant ist u. a. die Erweiterung des visuellen Konzeptes zu RUNEN, basierend auf dem gleichnamigen Prosa-Band von Alexander Graeff (SIC-Literaturverlag, 2015).


TypoBasics

Lehre & Forschung // Lehrauftrag, Leibniz-Universität Hannover, Sommersemester 2016 // Juli 2016

Das Seminar an der Leibniz-Universität Hannover bot einen Überblick über das Gestalten mit Schrift. Ausgehend vom Zeichen als kleinste Einheit typografischer Gestaltung bis hin zu komplexen Layouts erarbeitete ich mit den Studierenden aus den Studiengängen Architektur, Langschaftsgestaltung und Kunst folgende Themen: Typografische Grundlagen und Fachbegriffe, Schriftgeschichte, Klassifizierung von Schriften, Mikrotypografie und Anwendung von Schrift im digitalen Medium. Begleitend zu Vorträgen und Workshops wurden die Inhalte anhand themenspezifischer Aufgabenstellungen in Form von Layouts umgesetzt.